Kontaktbörse

Hier finden Sie verschiedene Angebote im Bereich Planungsleistungen, Dienstleistungen sowie Hersteller von Produkten im Bereich der Klärschlammverwertung.
Zur Vereinfachung finden Sie zudem weitere Hinweise zu angebotenen Leistungen, Einsatzbereichen und Referenzen.

Sie möchten in unsere Kontaktbörse aufgenommen werden?

Wenn auch Sie im Bereich Klärschlammverwertung tätig sind und in unserer Kontaktbörse aufgenommen werden möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter klaerschlamm@dwa-bayern.de. Wir übermitteln Ihnen den Erfassungsbogen für die Aufnahme. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch unter unserer Hotline-Nummer für Rückfragen zur Verfügung.

Planungsleistungen

Beratungsleistungen, Planungsleistungen, Schulungsangebote

IfE - Institut für Energietechnik
Arnold Consult AG

Ansprechpartner

Thorsten Schüürmann
Arnold Consult AG, Bahnhofstraße 141, 86438 Kissing
Tel. 08233 7915 0, Fax. 08233 7915 16
E-Mail info@arnold-consult.de

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
| x | von getrocknetem Schlamm
| x | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | Klärschlammtrocknung
| x | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
| x | Klärschlammvererdung
| x | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Endverwertung von Klärschlämmen
| x | landwirtschaftliche Verwertung
| x | landschaftsbauliche Verwertung/Rekultivierung
| x | Mitverbrennung in Kohlekraftwerken
| x | Mitverbrennung in Müllheizkraftwerken
| x | Sekundärbrennstoff/Rohstoff, z.B. in der Zementindustrie
| x | Mitverbrennung in sonstigen Kraftwerken
| x | Monoverbrennung

Phosphorreduzierung/Phosphorrückgewinnung
| x | Reduzierung im Abwasserstrom
| x | Rückgewinnung aus Klärschlamm
| x | Rückgewinnung aus Asche

Referenzen

Auftraggeber: Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck
Projekt: Kläranlage Stadt Fürstenfeldbruck (100.000 EW)
Thermische Klärschlammentsorgung - Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Erneuerung maschn. ÜSS-Entwässerung u. Eindickung - Fachplanung Techn. Ausrüstung, Ertüchtigung Schlammbehandlung - Objekt-/Fachplanungen Tech. Ausrüstung  + TWP

Auftraggeber: AmperVerband
Projekt: Kläranlage Geiselbullach (250.000 EW)
Thermische Klärschlammentsorgung - Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe

Auftraggeber: Stadt Gersthofen
Projekt: Kläranlage Gersthofen (38.000 EW)
Neubau der Schlammentwässerung - Objektplanung, Fachplanung Technische Ausrüstung

Auftraggeber: Markt Manching
Projekt: Kläranlage Manching (42.000 EW)
Machbarkeitsstudie Klärschlammbehandlung

Auftraggeber: Gemeinde Lenggries
Projekt: Kläranlage Lenggries (15.000 EW)
Ertüchtigung der Schlammbehandlung - Objektplanung/Fachplanungen (zusammen mit Arge-Partner)

Auftraggeber: Stadt Augsburg
Projekt: Klärwerk Stadt Augsburg (800.000 EW)
Thermische Verwertungsanlage - Objekt- und Fachplanungen (zusammen mit Arge-Partner)

Dippold und Gerold Beratende Ingenieure GmbH

Ansprechpartner

Dipl.-Ing.(FH) Waldinger
Dippold und Gerold Beratende Ingenieure GmbH
Sembdnerstraße 7, 82110 Germering
Tel. 089 89 41 43 0 Fax 089 89 84 43 34
E-Mail info@ib-dug.de

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
| x | von getrocknetem Schlamm
| x | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | Klärschlammtrocknung
| x | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
| x | Klärschlammvererdung
| x | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Endverwertung von Klärschlämmen
| x | landwirtschaftliche Verwertung
| x | landschaftsbauliche Verwertung/Rekultivierung
| x | Mitverbrennung in Kohlekraftwerken
| x | Mitverbrennung in Müllheizkraftwerken
| x | Sekundärbrennstoff/Rohstoff, z.B. in der Zementindustrie
| x | Mitverbrennung in sonstigen Kraftwerken
| x | Monoverbrennung

Phosphorreduzierung/Phosphorrückgewinnung
| x | Reduzierung im Abwasserstrom
| x | Rückgewinnung aus Klärschlamm
| x | Rückgewinnung aus Asche

Referenzen

Projekt: Kläranlage Neufinsing
Neubau Schlammentwässerung, Studie Optimierung Schlammbehandlung

Auftraggeber: Zweckverband zur Abwasserbeseitigung im Tegernsee
Projekt: Kläranlage Tegernseer Tal
Neubau Schlammentwässerung, Neubau Faulbehälter

Auftraggeber:  Abwasserverband Unteres Günzthal
Projekt: Kläranlage Kötz
Schlammentwässerung

 

Ingenieurbüro Hoßfeld & Fischer

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Univ. Hans-Ulrich Hoßfeld
Ingenieurbüro Hoßfeld & Fischer
Wendelinusstraße 24, 97688 Bad Kissingen
Tel. 0971/7288-0 Fax. 0971/7288-22
E-Mail info@hundf.de

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
|    | von getrocknetem Schlamm
|    | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | Klärschlammtrocknung
| x | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
| x | Klärschlammvererdung
|    | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Phosphorreduzierung/Phosphorrückgewinnung
| x | Reduzierung im Abwasserstrom
|    | Rückgewinnung aus Klärschlamm
| x | Rückgewinnung aus Asche

Referenzen

Projekt: Kläranlage Bad Kissingen
Erneuerung Schlammentwässerung

Projekt: Kläranlage Hohenroth
Erneuerung Schlammentwässerung, Neubau Prozesswasserspeicherung

Projekt: Kläranlage Karsdorf
Neubau Schlammentwässerung

Projekt: Kläranlage Volkach
Erneuerung Schlammentwässerung, Sanierung Faulturm

Projekt: Kläranlage Karlstadt
Sanierung Faulturm

Projekt: Kläranlage Poppenlauer
Neubau Schlammentwässerung

 

Ingenieurbüro Trossmann - Beraten und Planen GmbH

Ansprechpartner

Tobias Schreiner
Ingenieurbüro Trossmann - Beraten und Planen GmbH
Barbarastraße 8, 92442 Wackersdorf
Tel. 09431/74410
E-Mail wackersdorf@beraten-planen.de

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung
  • Betrieb: Schulungsangebote

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
| x | von getrocknetem Schlamm
|    | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | Klärschlammtrocknung
| x | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
| x | Klärschlammvererdung
| x | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Endverwertung von Klärschlämmen
| x | landwirtschaftliche Verwertung
| x | landschaftsbauliche Verwertung/Rekultivierung
| x | Mitverbrennung in Kohlekraftwerken
| x | Mitverbrennung in Müllheizkraftwerken
| x | Sekundärbrennstoff/Rohstoff, z.B. in der Zementindustrie
| x | Mitverbrennung in sonstigen Kraftwerken
| x | Monoverbrennung

Phosphorreduzierung/Phosphorrückgewinnung
| x | Reduzierung im Abwasserstrom
| x | Rückgewinnung aus Klärschlamm
| x | Rückgewinnung aus Asche

 

Mayr Beratende Ingenieure PartG mbB

Ansprechpartner

Rupert Mayr
Mayr Beratende Ingenieure PartG mbB
Blütenweg 5, 86551 Aichach
Tel. 08251 8750-0 Fax. 08251 8750-27
E-Mail info@mayr-ingenieure.de

Homepage

Leistungen

  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
| x | von getrocknetem Schlamm
|    | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | Klärschlammtrocknung
|    | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
|    | Klärschlammvererdung
| x | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Referenzen

Auftraggeber:  AmperVerband Eichenau
Projekt: Kläranlage Geiselbullach
Ertüchtigung / Sanierung der Schlammentwässerungsanlage

Auftraggeber: Markt Altomünster
Projekt: Kläranlage Altomünster
Umbau und Erweiterung Kläranlage Altomünster, Neubau Faulbehälter

Auftraggeber: Kläranlagen-Zweckverband Paartal
Projekt: Kläranlage Paartal
Neubau Kläranlage Paartal, Schlammentwässerungsanlage

Ostbayerische Akademie für Bau, Immobilien und Umwelt

Ansprechpartner

Tobias Schreiner
Ostbayerische Akademie für Bau, Immobilien und Umwelt
Barbarastraße 8, 92442 Wackersdorf
Tel. 09431-74410
E-Mail info@akademie-ostbayern.de

Homepage

Leistungen

  • Schulungsangebote im Bereich Betrieb
Obermeyer - PLANEN + BERATEN GmbH

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Meier
OBERMEYER Planen + Beraten GmbH
Turmstraße 70, 89231 Neu-Ulm
Tel. 0731 97497-0, Fax. 0731 97497-30
E-Mail Andreas.Meier@opb.de

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung
  • Betrieb: Anlagenbetrieb, Schulungsangebote

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
|    | von getrocknetem Schlamm
|    | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
|    | Klärschlammtrocknung
|    | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
| | Klärschlammvererdung
| x | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Phosphorreduzierung/Phosphorrückgewinnung
| x | Reduzierung im Abwasserstrom
| x | Rückgewinnung aus Klärschlamm
|    | Rückgewinnung aus Asche

Referenzen

Auftraggeber: Stadtentwässerung Stuttgart
Projekt: Hauptklärwerk Stuttgart-Mühlhausen
Neubau der Schlammfaulung, Schlammfaulung und Schlammlagerung, 1,2 Mio. EW

Auftraggeber: Wasserverband Peine
Projekt: Neubau Kläranlage Algermissen
Schlammentwässerung, -lagerung und -verwertung, 12.000 EW

Auftraggeber: Stadtentwässerung Frankfurt
Projekt: Neubau der Schlammfaulung und Prozesswasserbehandlung
Schlammfaulung, -entwässerung, -lagerung und -verwertung, 1,8 Mio. EW

Auftraggeber: Stadtentwässerung Stuttgart
Projekt: Schlammentwässerung Klärwerk Stuttgart-Möhringen
Schlammentwässerung und -lagerung, 160.000 EW

rö ingenieure gmbh

Ansprechpartner

Dietmar Rohmfeld
rö ingenieure gmbh
Moltkestraße 7, 97082 Würzburg
Tel. 0931 304580
E-Mail info@roe-ingenieure.de

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
|    | von getrocknetem Schlamm
|    | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | Klärschlammtrocknung
|    | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
| x | Klärschlammvererdung
| x | Prozesswasseraufbereitung
|    | Faulung

Endverwertung von Klärschlämmen
| x | landwirtschaftliche Verwertung
| x | landschaftsbauliche Verwertung/Rekultivierung
| x | Mitverbrennung in Kohlekraftwerken
| x | Mitverbrennung in Müllheizkraftwerken
| x | Sekundärbrennstoff/Rohstoff, z.B. in der Zementindustrie
| x | Mitverbrennung in sonstigen Kraftwerken
| x | Monoverbrennung

Referenzen

Projekt: Kläranlage Nordheim am Main 10.000 EW

Projekt: Kläranlage Wiesentheid 10.000 EW

Ingenieurbüro Rückert GmbH

Ansprechpartner

Claus Rückert
Ingenieurbüro Rückert GmbH
Marktplatz 17, 91207 Lauf a.d.Pegn.
Tel.  09123 7899 0, Fax. 09123 7899 29
E-Mail mail@rueckert-naturgas.de

Homepage

Leistungen

  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
|    | von Prozesswasser
|    | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
| x | von getrocknetem Schlamm
| x | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
|    | Klärschlammentwässerung
| x | Klärschlammtrocknung
| x | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
|    | Klärschlammvererdung
|    | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Endverwertung von Klärschlämmen
|    | landwirtschaftliche Verwertung
|    | landschaftsbauliche Verwertung/Rekultivierung
|    | Mitverbrennung in Kohlekraftwerken
|    | Mitverbrennung in Müllheizkraftwerken
|    | Sekundärbrennstoff/Rohstoff, z.B. in der Zementindustrie
|    | Mitverbrennung in sonstigen Kraftwerken
| x | Monoverbrennung

Referenzen

Projekt: Klärschlammtrocknung- und verbrennungsanlage in Mallersdorf Pfaffenberg
Genehmigungs- und Ausführungsgplanung, 3,7 MW thermische Leistung, Wärme- und Stromproduktion für Eigenbedarf, Durchsatz: 3 t Klärschlamm pro Stunde

Projekt: Klärschlammtrocknung in Mallersdorf Pfaffenberg
Genehmigungs- und Ausführungsplanung, 500 kW thermische Leistung, zweistufige Abluftwäsche, Wärmebereitstellung durch Biogas / BHKW, Durchsatz: 5.000 t pro Jahr

Projekt: Klärschlammtrocknung in Reuth
Genehmigungs- und Ausführungsplanung, bis 490 kW thermisch, zweistufige Abluftwäsche, Durchsatz: 6.300 t pro Jahr

Projekt: Klärschlammtrocknung in Grabsleben
Ausführungsplanung, bis 700 kW thermisch, einstufige Abluftwäsche, Durchsatz: 7.000 t pro Jahr

Projekt: Klärschlammtrocknung Paulushofen
Genehmigungsplanung, 600 kW thermisch, biologische Abluftreinigung, Durchsatz: 5.300 t pro Jahr

Ingenieurbüro Schreff

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Dieter Schreff
Ing.-Büro Schreff
Stadtplatz 15, 83714 Miesbach
Tel.  08025 9977206, Fax. 08025 9952275
E-Mail kontakt@ib-schreff.de

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung
  • Betrieb: Schulungsangebote

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
| x | von getrocknetem Schlamm
| ´  | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | Klärschlammtrocknung
| x | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
| x | Klärschlammvererdung
| x | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Phosphorreduzierung/Phosphorrückgewinnung
| x | Reduzierung im Abwasserstrom
| x | Rückgewinnung aus Klärschlamm
| x | Rückgewinnung aus Asche

Referenzen

Schlammlagerung
Auftraggeber: Geiselbullach

Machbarkeitsstudie zu Klärschlammkonzepten, mehrere Projekte
Auftraggeber: Amperverband
Auftraggeber: Hammelburg

Schlammentwässerung, mehrere Projekte
Auftraggeber: Passau
Auftraggeber: Straubing
Auftraggeber: Altomünster
Auftraggeber: Vierkirchen
Auftraggeber: Paartal
Auftraggeber: Brauerei Oettinger

Schlammfaulung, mehrere Projekte
Auftraggeber: Ingolstadt
Auftraggeber: Altötting
Auftraggeber:  Landshut
Auftraggeber:  Töging

Prozesswasseraufbereitung mit Nitrifikation/Denitrifikation
Auftraggeber: Ingolstadt

Prozesswasseraufbereitung mit Deammonifikation, mehrere Projekte
Auftraggeber: Ingolstadt
Auftraggeber: Altötting
Auftraggeber:  Landshut
Auftraggeber:  Kempten
Auftraggeber:  Landsberg

Dr.-Ing. Steinle Ingenieurgesellschaft für Abwassertechnik mbH

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Konstantinos Athanasiadis
Dr.-Ing. Steinle Ingenieurgesellschaft für Abwassertechnik mbH
Ziegelstraße 2,  83629 Weyarn
Tel. 08020 9057010, Fax. 08020 9057029
E-Mail: buero@dr-steinle.de

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
| x | von getrocknetem Schlamm
|     | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | Klärschlammtrocknung
| x | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
|    | Klärschlammvererdung
| x | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Phosphorreduzierung/Phosphorrückgewinnung
| x | Reduzierung im Abwasserstrom
| x | Rückgewinnung aus Klärschlamm
|    | Rückgewinnung aus Asche

Referenzen

Auftraggeber: Markt Arnsdorf
Projekt: Machbarkeitsstudie zur gemeinsamen Klärschlammverwertung für 19 Kommunen aus und um den Landkreis Rottal-Inn
Untersuchung der Möglichkeiten zur gemeinsamen Klärschlammverwertung für die 19 Kommunen mit insgesamt 39 Kläranlagen untersucht.
Ziel: Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes für die teilnehmenden Kommunen für eine gemeinsame Klärschlammverwertung einschließlich Entwässerung (zentral/dezentral), Trocknung (zentral/dezentral) sowie thermische Verwertung

Auftraggeber: Stadtentwässerung Schweinfurt
Projekt: Studie zur Trocknung des Klärschlamms aus dem Klärwerk
Überprüfung der Möglichkeiten zur weitergehenden Klärschlammbehandlung, insbesondere im Hinblick auf Trocknungsverfahren, in Schweinfurt
Variantenvergleich: technische Trocknung (Bandtrockner), solare Trocknung mit Fremdwärmeunterstützung im Winter , solare Trocknung mit ganzjähriger Fremdwärmeunterstützung

Auftraggeber: JenaWasser
Projekt: Studie zur Klärschlammtrocknung
Untersuchung, ob und mit welchem Verfahren eine Trocknung für den auf der Zentralkläranlage Jena anfallenden Klärschlamm wirtschaftlich sinnvoll ist.
Vorauswahl verfügbarer technischer Trocknungsverfahren, Erfassung nutzbarer Wärmequellen, Möglichkeiten der Abluftreinigung, Lagerung des Trockengutes hinsichtlich Wärmeentwicklung und Explosionsschutz, Variantenvergleich: Niedertemperatur-Bandtrocknung, Hochtemperatur-Dünnschichttrocknung, Zweistufige Trocknung

Auftraggeber:  Abwasserverband Kempten
Projekt: Erweiterung der Kläranlage (LP 1 - 8)
Das Gruppenklärwerk Kempten besteht aus einer zweistufigen biologischen Reinigungsanlage mit Hochlastbelebung, Zwischenklärbecken und Nitrifikationstropfkörpern mit Nachklärbecken. Durch die zunehmende Belastung insbesondere aus der Molkereiindustrie war eine Erweiterung der Reinigungskapazität erforderlich. Diese Erweiterung erfolgte durch verschiedene Einzelmaßnahmen auf der Kläranlage.
u.a. Ersatz des Prozesswassertropfkörpers (nur Nitritation) durch eine zweistufige Prozesswasserbehandlung mit Nitritation/Deammonifikation (ca. 750 kgN/d bei 85-90% N-Elimination)

Auftraggeber: Stadt Aschaffenburg
Projekt: Umrüstung der Schlammentwässerung
Umrüstung der bestehenden Kammerfilterpressenanlage auf Hochleistungszentrifuge (Max 25,3 m3/h, 885 kgTR/h) im 24h-Betrieb, Schlammbeschickungseinrichtungen, Umrüstung der Anlagen zur Polymerkonditionierung, Schlammaustrag mit Dickstoffpumpe sowie Dickstoffdruckleitung und Schlammsilo (100 m3) mit Verladeeinrichtungen

Auftraggeber:  Stadt Marktoberdorf
Projekt: Neubau Kompaktfaulung mit Gasbehälter und Gasaufbereitung
Erweiterung um eine neue Faulung (1.200 m³) nach dem Kompaktfaulungssystem Dr. Siekmann, Errichtung eines Niederdruckgasbehälters (300 m³, 50 mbar), einer Gasfackel und Gasaufbereitung (Aktivkohle) vor den BHKW , Bau eines Scheibeneindicker zur Überschussschlammeindickung, Planung und Errichtung einer Schlammannahmestation (Die Faulung übernimmt zusätzlich zum Schlamm der KA Marktoberdorf auch den Schlamm der Kläranlage Biessenhofen)

Sweco GmbH

Ansprechpartner

Bernhard Dieker
Sweco GmbH
Elsenheimerstraße 65-67, 80687 München
Tel. 089 4132404-910, Fax. 089 4132404-200
E-Mail: bernhard.dieker@sweco-gmbh.de

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Regionale Konzeptstudien - Darstellung nach Bilanzräumen
  • GIS-basierte Auswertungen bzw. Darstellungen
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung
  • Betrieb: Anlagenbetrieb, Schulungsangebote, Wartungsverträge

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
| x | von getrocknetem Schlamm
| x | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | (solare) Klärschlammtrocknung mit/ohne Abwärmenutzung
| x | Klärschlammvererdung
| x | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Endverwertung von Klärschlämmen
|    | landwirtschaftliche Verwertung
|    | landschaftsbauliche Verwertung/Rekultivierung
| x | Mitverbrennung in Kohlekraftwerken
| x | Mitverbrennung in Müllheizkraftwerken
| x | Sekundärbrennstoff/Rohstoff, z.B. in der Zementindustrie
| x | Mitverbrennung in sonstigen Kraftwerken
| x | Monoverbrennung

Phosphorreduzierung/Phosphorrückgewinnung
| x | Reduzierung im Abwasserstrom
| x | Rückgewinnung aus Klärschlamm
| x | Rückgewinnung aus Asche

Referenzen

Projekt: Konzeptstudie zur Entscheidungsfindung für die Umsetzung der novellierten Klärschlammverordnung (August 2018-März 2019
Machbarkeitsstudie zum Vergleich von Varianten
       a) Erweiterung der bestehenden Müllverbrennungsanlage um eine neue Linie für Monoverbrennung
       b) Entsorgung des Klärschlamms in einer externen Monoverbrennungsanlage
       c) Phosphorrückgewinnung auf der Kläranlage

Auftraggeber: Stakeholder aus finnischen Verbands- bzw. Industrievertretern
Projekt:   Schlammverwertungskonzept in der Kolmenkulma-Region, Finnland (Januar-Juni 2017)
Zusammenarbeit mit Sweco Finnland, Entwicklung eines Schlammverwertungskonzepts für die Projektregion unter Berücksichtigung unterschiedlicher Verwertungsverfahren und Standorte mit Standortanalyse hinsichtlich Energiebilanzen, Wirtschaftlichkeit und Kostenkalkulation

Auftraggeber: ZTKS Zweckverband
Projekt: Klärschlammtrocknung Schwandorf, Bayern (Projektdauer 2016-2020)
Neubau einer Klärschlammtrocknungsanlage mit Dampfbeizung aus dem Müllheizkraftwerk: Schlammenge 50.000 t Pressschlamm /a, 2 Bandtrockner mit je 2.250 kg H2O/h

Auftraggeber: EmscherWassertechnik
Projekt: Bau einer solarthermischen Trocknung (2019-2020)
Neubau einer Schlammlogistikhalle, Fördertechnik, Klärschlamm-lagerung und -Mischung, Begleitung von Klärschlammmischversuchen, Entwurfs- und Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung mit Erarbeitung der Leistungsverzeichnisse, Örtliche Bauüberwachung MT

Auftraggeber: MVA Bielefeld-Herford GmbH
Projekt: Klärschlammmonoverbrennung MVA Bielefeld-Herford (2019 -2023)
Fortführung der Vor- und Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung 2. und 3.Teilgenehmigung, Ausführungsplanung, Erstellung der Verdingungsunterlagen, Mitwirkung bei der Vergabe, Bauoberleitung, Bauüberwachung für Bau-, Maschinen- und EMSR-/Pl-Technik, einschl. der Tragwerksplanung, sowie Straßen- und Freiflächenplanung

Auftraggeber: Umweltministerium NRW (MULNV)
Projekt: Umsetzung der Anforderungen der Klärschlamm-Verordnung zur Phosphorrückgewinnung in Nordrhein-Westfalen (2018-2020)
Durchführung im Konsortium, Übernahme der Konsortialführung bzw. Koordination sowie vollständige Verantwortung der Arbeitspakete zur detaillierten Bestandsaufnahme Klärschlammentsorgung in NRW und zur Abschätzung der mit den Szenarien verbundenen Kosten

zahlreiche weitere Referenzen, z.B.

  • Life+ Projekt "SusTreat" Kläranlage Koblenz
  • Thermische Klärschlammverwertung Kläranlage Balingen (Baden Württemberg)
  • Klärschlammtrocknung Kläranlage Mannheim
  • Solare Klärschlammtrocknung Warburg
  • Sanierung der Faulbehälter Neuss
  • Sanierung der Faulbehälter Hürth usw.
U.T.E. Ingenieur GmbH

Ansprechpartner

Claudia Scharnagl
U.T.E. Ingenieur GmbH
Dr.-Leo-Ritter-Straße 7, 93049 Regensburg
Tel. 0941 4644874-0, Fax. 0941 4644874-4
E-Mail: info@utegmbh.de

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
| x | von getrocknetem Schlamm
| x | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | (solare) Klärschlammtrocknung mit/ohne Abwärmenutzung
| x | Klärschlammvererdung
| x | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Endverwertung von Klärschlämmen
| x | landwirtschaftliche Verwertung
| x | landschaftsbauliche Verwertung/Rekultivierung
| x | Mitverbrennung in Kohlekraftwerken
| x | Mitverbrennung in Müllheizkraftwerken
| x | Sekundärbrennstoff/Rohstoff, z.B. in der Zementindustrie
| x | Mitverbrennung in sonstigen Kraftwerken
| x | Monoverbrennung

Phosphorreduzierung/Phosphorrückgewinnung
| x | Reduzierung im Abwasserstrom
| x | Rückgewinnung aus Klärschlamm
| x | Rückgewinnung aus Asche

Referenzen

Auftraggeber: Zweckverband Thermische Klärschlammverwertung Schwandorf
Projekt: Erarbeitung eines Logistikkonzeptes für die Klärschlammentsorgung der kleineren Kläranlagen im Landkreis Schwandorf (2020)

Auftraggeber: Zentralkläranlage Eichstätt
Projekt: Machbarkeitsstudie Klärschlammbehandlung und Planung Klärschlammtrocknung (2019)

Auftraggeber: Stadt Bogen
Projekt: Thermische Klärschlammverwertungsanlage Bogen; 5.000 t/a (2016)
Regionale Kreislaufwirtschaft durch thermische Klärschlammverwertung bis zur der Herstellung von phosphathaltigem Dünger

Auftraggeber: Zweckverband Thermische Klärschlammverwertung Schwandorf
Projekt: Klärschlammtrocknung Schwandorf,  45.000 t/a  (2016 - 2020)
als ARGE mit Götzelmann + Partner GmbH, Stuttgart, Ingenieurbauwerk, örtl. Bauüberwachung, Technische Ausrüstung, Tragwerksplanung

Auftraggeber: MVA Ingolstadt
Projekt: Erstellung einer Machbarkeitsstudie für die Behandlung von Klärschlämmen mittels Trocknung und Verbrennung (2019)

Auftraggeber: Kläranlage Kelheim, Lkr. Kelheim
Projekt: Klärschlammkonzept Kelheim
Klärschlammentwässerung und Trocknung, 70.000 EW, 27 kommunale Kläranlagen, jährlicher Klärschlammanfall 46.650 m³ (5 % TS)

Weyrauther Ingenieurgesellschaft mbH

Ansprechpartner

Herr Brust
Weyrauther Ing.-gesellschaft mbH
Markusstraße 2, 96047 Bamberg
Tel. 0951/698004-0, Fax. 0951/98004-44
E-Mail: info@weyrauther.net

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Ausschreibung, Mitwirkung bei der Vergabe, Bauleitung, örtliche Bauüberwachung

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
|    | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
| x | von getrocknetem Schlamm
|    | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | Klärschlammtrocknung
|   | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
|    | Klärschlammvererdung
|   | Prozesswasseraufbereitung
|    | Faulung

Endverwertung von Klärschlämmen
| x | landwirtschaftliche Verwertung
| x | landschaftsbauliche Verwertung/Rekultivierung
|   | Mitverbrennung in Kohlekraftwerken
| x | Mitverbrennung in Müllheizkraftwerken
|    | Sekundärbrennstoff/Rohstoff, z.B. in der Zementindustrie
|    | Mitverbrennung in sonstigen Kraftwerken
|    | Monoverbrennung

Referenzen

Projekt:  Kläranlage Frensdorf (4.500 EW)

Projekt: Kläranlage Königsfeld (2.000 EW)

Projekt: Kläranlage Frensdorf (4.500 EW) - Erweiterung Schlammentwässerung

Projekt: Kläranlage Reichmannsdorf (ca. 900 EW) - Nachrechnung und Optimierung

Projekt: Kläranlage Stadelhofen (300 EW)

Projekt: Kläranlage Waischenfeld (7.500 EW) - Nachrechnung und Optimierung

 

WipflerPLAN Planungsgesellschaft mbH

Ansprechpartner

Dr. Andreas Vogl
WipflerPLAN Planungsgesellschaft mbH
Hohenwarterstraße 124, 85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm
Tel. 08441  5046-258, Fax. 08441 5046-250
E-Mail: av@wipflerplan.de

Homepage

Leistungen

  • Unterstützung bei der Ausschreibung von Leistungen im Bereich der Klärschlammverwertung (Erstellung von Leistungsverzeichnissen etc.)
  • Beratung: Machbarkeitsstudien, Kosten-/Variantenvergleich, Beratung bei der Auswahl von technischen Verfahren, Beratung bei Genehmigungsverfahren
  • Planung: Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Generalplanung  von Anlagen für die Schlammbehandlung - und -verwertung, Leistungsphasen 6-9 HOAI (Ausschreibung, Vergabe, Realisierung)

Einsatzbereiche

Speicherung/Lagerung
| x | von Prozesswasser
| x | von Nassschlamm
| x | von entwässertem Schlamm
| x | von getrocknetem Schlamm
| x | von Klärschlammasche/kohlenstoffhaltigem Rückstand

Aufbereitung von Klärschlämmen
| x | Klärschlammentwässerung
| x | Klärschlammtrocknung
| x | Klärschlammtrocknung mit Abwärmenutzung
| x | Klärschlammvererdung
| x | Prozesswasseraufbereitung
| x | Faulung

Endverwertung von Klärschlämmen
| x | landwirtschaftliche Verwertung
| x | landschaftsbauliche Verwertung/Rekultivierung
| x | Mitverbrennung in Kohlekraftwerken
| x | Mitverbrennung in Müllheizkraftwerken
| x | Sekundärbrennstoff/Rohstoff, z.B. in der Zementindustrie
| x | Mitverbrennung in sonstigen Kraftwerken
| x | Monoverbrennung

Phosphorreduzierung/Phosphorrückgewinnung
| x | Reduzierung im Abwasserstrom
| x | Rückgewinnung aus Klärschlamm
| x | Rückgewinnung aus Asche

Referenzen

Auftraggeber: VG Ottobeuren
Projekt: Kläranlage Hawangen,  20.000 EW
Generalplanung für die Errichtung einer Schlammentwässerungsanlage (Zentrifuge) mit vorgelagerter Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Entwässerungsversuch zur Technologieauswahl, Erbringung der vollständigen Ingenieurleistungen für Gebäude, Verfahrens- und Prozeßtechnik, Elektro-, Mess- und Regeltechnik, Tragwerksplanung, Frei-/Verkehrsanlage

Auftraggeber: Gemeinde Münchsmünster
Projekt: Kläranlage Münchsmünster, , 12.500 EW
Erweiterung der Kläranlage inkl. Errichtung einer Anlage zur Klärschlammentwässerung (Schneckenpresse), Erbringung der vollständigen Ingenieurleistungen für Gebäude, Verfahrens- und Prozeßtechnik, Elektro-, Mess- und Regeltechnik, Tragwerksplanung, Frei-/Verkehrsanlagen

Auftraggeber: Gemeinde Karlshuld
Projekt: Kläranlage Karlshuld, 20.500 EW
Generalplanung zur Erweiterung der Kläranlage und Errichtung einer Faulung, Erbringung der vollständigen Ingenieurleistungen für Gebäude, Verfahrens- und Prozesstechnik, Elektro-, Mess- und Regeltechnik, Tragwerksplanung, Frei-/Verkehrsanlagen

Auftraggeber: Gemeinde Karlskron
Projekt: Kläranlage Karlskron, 7.000 EW
Generalplanung zur Erweiterung der Kläranlage, inkl. Errichtung einer Schlammentwässerung, Erbringung der vollständigen Ingenieurleistungen für Gebäude, Verfahrens- und Prozesstechnik, Elektro-, Mess- und Regeltechnik, Tragwerksplanung, Frei-/Verkehrsanlagen

Auftraggeber: Markt Reichertshofen
Projekt: Kläranlage Winden, 5.400 EW
Generalplanung zur Erweiterung der Kläranlage, inkl. Errichtung einer Schlammentwässerung, Erbringung der vollständigen Ingenieurleistungen für Gebäude, Verfahrens- und Prozesstechnik, Elektro-, Mess- und Regeltechnik, Tragwerksplanung, Frei-/Verkehrsanlagen

Leistungsbeschreibung und Vergabeprozess für die Vergabe der Dienstleistung zur Klärschlammentsorgung für

  • KA Pfaffenhofen/Ilm
  • KA Kaufering
  • KA Nördlingen
  • KA Manching
  • AZV Oberes Ilmtal

Klärschlammentsorgungskonzepte für

  • VG Wittislingen
  • Gde. Münchsmünster
  • Gde. Lechbruck

 

   

Dienstleistungen

von der Entwässerung bis zur vollständigen Umsetzung der Klärschlammentsorgung

Ingenieurbüro Rückert GmbH

Ansprechpartner

Claus Rückert
Ingenieurbüro Rückert GmbH
Marktplatz 17, 91207 Lauf a.d.Pegn.
Tel.  09123 7899 0, Fax. 09123 7899 29
E-Mail mail@rueckert-naturgas.de

Homepage

Leistungen

  • Makeln von Klärschlämmen
    für Annehmer und Abgeber von Klärschlamm, für Klärschlämme mit 25-90% TS und Aschen
Eibisch Vererdungsanlage GmbH & Co. KG

Ansprechpartner

Ely Eibisch
Eibisch Vererdungsanlage GmbH & Co. KG
Kaibitz 5, 95478 Kemnath
Tel.  09642 91375, Fax. 09642 91394
E-Mail ely.eibisch@t-online.de

Leistungen

  • Organisation von Entwässerung, Bündelung, Trocknung und thermische Entsorgung von Klärschlamm für Kommunen als Generalunternehmer
    f
    ür Nassschlamm und entwässerten Klärschlamm
  • Vererdung nur für Klärschlämme, die die Grenzwerte der AbfKlärV und DüMV einhalten

   

Hersteller, Entwickler, Verfahren

Verbrennung, thermische Behandlung

Carbotechnik Energiesysteme GmbH

Ansprechpartner

Erich Eder
Carbotechnik Energiesysteme GmbH
Lauterbachstraße 12
Tel. 08677-.913889, Fax. 08677-913942
E-Mail eder@carbotechnik.de

Homepage


Leistungen

  • Staubfeuerung
    für entwässerte und getrocknete Klärschlämme geeignet
    für Mengen von 8.000 Jahrestonnen bis 400.000 Jahrestonnen
    optional mit Kontakttrockner/P-Rückgewinnung aus der Asche
  • Verkauf, Miete und Contracting
  • Ausführungs- und Bauplanung, Anlagenbetrieb, Anlagenbau

weitere Informationen zum Angebot

Flyer

Doosan Lentjes GmbH

Ansprechpartner

Dr. Thorsten Becker, Director Sales
Doosan Lentjes GmbH
Daniel-Goldbach-Strasse 19, 40880 Ratingen
Tel. 02102 166 1079, Fax. 02102 166 2079
E-Mail thorsten.becker@doosan.com

Homepage


Leistungen

  • Wirbelschichtfeuerung
    für alle Arten von Klärschlämmen geeignet
    für ca. 20.000 - 80.000 t/a TS
  • Engineering, Beschaffung, Fertigung und Montage von Mono-Klärschlammverbrennungsanlagen von der KS-Annahme (inkl. Bunker, Entwässerung, Trocknung und Mischung) bis zum Kamin

Referenzen

Flyer

FMI Process-PolyChemie

Ansprechpartner

Matthias Neideck
FMI Process-PolyChemie
Bühler Str. 113 B, 66130 Saarbrücken
Tel. 0172/8997299
E-Mail mn@fmi-process.com

Homepage

Technische Animation der Module (Video)

Leistungen

Thermische Verwertung von Klärschlämmen in unterschiedlichen Ausbaugrößen

  • 2.000 - 6.000 t Originalsubstanz/a mit ≥ 25 % TR
  • 6.000 - 80.000 t Originalsubstanz/a mit ≥ 25 % TR

umsetzbar in Kombination mit einem Phosphorrückgewinnungsverfahren aus Klärschlamm (PARFORCE-Technologie)

Geeignet für folgende Schlämme
|    | Nassschlämme (ca. 3-5 % TR)
| x | entwässerte Schlämme (ca. 20-30 % TR)
| x | getrocknete Schlämme (ca. 90 % TR)

Anlagentechnik
| x | Verkauf
| x | Miete
| x | als Dienstleistung

Planung, Beratung und Betrieb
| x | Machbarkeitsstudien
| x | Kosten-/Variantenvergleich
| x | Ausführungs- und Bauplanung
| x | Anlagenbetrieb

Sonstige Hinweise des Anbieters

  • Für die Beschickung der Wirbelschichtöfen ist ein Trockenrückstand der Klärschlämme ≥ 25 % ausreichend.

  • Lösungen zur optionalen Vortrocknung der Klärschlämme sowie Lösungen zur Phosphorrückgewinnung aus der Schlammphase können kundenspezifisch erarbeitet werden.

  • Besondere Merkmale:
    • Öfen werden aus Stahl und nicht mit Schamottsteinen produziert
    • spezielle Start - Stopp -Technologie, durch die sich die An- und Abfahrtzeit der Module auf weniger als 1 Tag reduziert

Referenzen

Kläranlage Mailand/Italien - Wirbelschichtofen der Termipak Serie

  • Durchsatz: 6.000 t Orginalsubstanz/a ≥ 25 % TR
  • integrierte Energierückgewinnung
  • Rauchgasreinigung entsprechend 17. BImSchV

Kläranlage Saint Etienne/Frankreich - Wirbelschichtöfen der Sun Sand Reihe

  • Durchsatz: 80.000 t Originalsubstanz/a mit ≥ 25 % TR
  • integrierte Energierückgewinnung
  • Rauchgasreinigung entsprechend 17. BImSchV