Aufbaukurs: Sicherheitsunterweisung

Aus dem Inhalt

Gemäß den Unfallverhütungsvorschriften (UVV) sind alle Mitarbeiter, die im und am Kanal arbeiten, einmal jährlich in Theorie und Praxis zu unterweisen. Dabei sind die Rettung aus dem Kanal und die Maßnahmen zur Ersten Hilfe praktisch zu üben.

 

Der Kurs vermittelt die dafür notwendigen Kenntnisse. Praktische Übungen sind ebenso Inhalt wie der Einsatz der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) sowie sonstiger Rettungs- und Sicherheitsgeräte. Die Teilnehmer werden sensibilisiert, die Gefahr von Arbeitsunfällen wird verringert. Außerdem kommen die Vorgesetzten damit ihrer gesetzlich geforderten Verpflichtung zur Sicherheitsunterweisung nach.

Veranstalter

DWA-Landesverband Bayern in Kooperation mit der Kommunalen Unfallversicherung Bayern (KUVB)

Zielgruppe

Personen, die Arbeiten im und am Kanal ausführen bzw. Schächte, Bauwerke und Kanäle betreten, Mitarbeiter von Kommunen und Unternehmen. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt.

Kursabschluss

Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung, die als Unterweisungsnachweis zur Dokumentation dient.

Mitzubringen sind

  • Dienst- und Betriebsanweisung
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA) vor allem Schutzhelm mit Kinnriemen, Sicherheitsschuhe, Schutzhandschuhe, Auffanggurt sowie alle Ausrüstungsgegenstände zum Schachteinstieg (außer Dreibock, Deckelheber und Abseil-/Rettungshubgerät)